Nicht profitable Kunden erkennen

Und die Wege sie loszuwerden

JEDES Unternehmen hat NICHT PROFITABLE Kunden

 

Jedes Unternehmen hat Kunden, die es sich eigentlich nicht leisten kann. Auch wenn es anfangs erstrebenswert ist, aus jedem Interessenten einen Kunden zu machen, ist Vorsicht ratsam.

Denn manche Kunden bringen kein Geld: Sie kosten! Entweder direkt messbar, durch erheblichen Aufwand oder indirekt durch versteckte Kosten und genervte Mitarbeiter.

 

 

    >>> Jetzt möchte ich mehr wissen - Hier klicken    

 

SCHLECHTE Kunden PROFESSIONELL loswerden.

 

Der Fokus auf Neukunden ist okay. Doch Geld wird mit Bestandskunden verdient. Dabei gilt es allerdings kritisch auszuwerten, welche Bestandskunden eher Transaktionskosten statt Margen generieren. Diese schlechten Kunden müssen dann gefeuert werden. Das bringt zahlreiche Vorteile. Wie das geht und wie man damit sogar noch Geld verdienen kann, erfahren Sie in diesem Video.

 

 

    >>> Hier klicken für mehr Profit    

 

Artikel teilen

Weitere Artikel von Philip Semmelroth:

Buchtipp: So bauen Sie ein profitables Unternehmen Erfolgreicher wirtschaften statt härter arbeiten

Welcher Unternehmer oder Selbstständige kennt es nicht. Man gestaltet seinen Tag nicht, er wird gestaltet: durch die Mitarbeiter und, schlimmer noch, die Kunden. Aus diesem Hamsterrad gibt es einen Ausweg: 

| weiter |

Vorschaubild Buchtipp: So bauen Sie ein profitables Unternehmen

So machen Sie mehr Umsatz Mit Bestandskunden oder durch höhere Sichtbarkeit

Unternehmer machen sich immer Gedanken um Neukunden. Doch dabei wird vergessen, dass die Neukunden, die ehemaligen Bestandskunden einer anderen Firma sind. Das bedeutet: Wer immer nur nach den Neukunden Ausschau hält, läuft Gefahr, Bestandskunden zu vernachlässigen.

| weiter |

Vorschaubild So machen Sie mehr Umsatz

der