Für die Zukunft gerüstet

Ausbildungsstart für rund 70 Azubis bei Nestlé in Deutschland

Frankfurt am Main (ots) -


- 14 Ausbildungsberufe in Zentrale und an Werksstandorten
- Mehr als 50 Azubis aus aktuellem Abschlussjahrgang übernommen
- Neue Duale Studiengänge BWL Handel und BWL Food Management

Zu Beginn des Ausbildungsjahrs begrüßt Nestlé in Deutschland rund 70 neue Azubis, die in der Frankfurter Unternehmenszentrale und an zehn Werksstandorten in ihre berufliche Zukunft starten. Mehr als 50 Azubis mit erfolgreich bestandener Abschlussprüfung freuen sich über ihre Übernahme und setzen ihre Reise im Unternehmen fort. Nestlé bietet mit insgesamt 14 technischen, kaufmännischen und lebensmittelbezogenen Ausbildungsberufen eine breite Auswahl für viele Interessen, wie etwa Fachkraft für Lebensmitteltechnik, Industriemechaniker:in, Elektroniker:in für Betriebstechnik sowie Kaufmann/frau/divers für Digitalisierungsmanagement. Durch neue Partnerschaften und Qualifizierung von Ausbilder:innen weitet Nestlé das Angebot stetig aus. Erstmals startet 2022 eine Fachinformatikerin Systemintegration ihre Ausbildung. Neu dabei sind in diesem Jahr auch die beiden dualen Studiengänge BWL Handel und BWL Food Management in Kooperation mit der Hochschule Baden-Württemberg in Heilbronn.

Herausforderungen beim Berufsstart

Das Interesse an einer Ausbildung bei Nestlé in Deutschland ist grundsätzlich hoch. Gleichzeitig stehen die Ausbildungsverantwortlichen vor Herausforderungen bei der Besetzung der Stellen, die zum Teil auch der anhaltenden Corona-Pandemie geschuldet sind. Denn vielen Schülerinnen und Schülern fehlen Erfahrungen etwa durch Praktika, die ihnen bei der beruflichen Orientierung helfen. Sie wissen nicht genau, welchen Weg sie einschlagen sollen, welche Berufe es gibt und was zu ihnen und ihren Fähigkeiten passt. Oftmals steht dem Interesse an einem Beruf auch eine nicht ausreichende Qualifizierung entgegen. "Eine Ausbildung ist eine großartige Möglichkeit, den Grundstein für eine vielversprechende Karriere zu legen. Dafür müssen Beruf und Person zusammenpassen, um die Aufgaben mit Spaß und Erfolg zu meistern. Unser Ziel ist es, die besten Übereinstimmungen zu finden und schon frühzeitig bei der Berufsvorbereitung zu unterstützen", erklärt Christine Ludwig, Ausbildungsverantwortliche bei Nestlé in Frankfurt.

Nestlé bietet Orientierung und vielfältige Berufschancen

Um nach dem Schulabschluss den Start in den neuen Lebensabschnitt zu erleichtern, setzt Nestlé bundesweit auf Bewerbungstrainings und Angebote zur Berufsorientierung für Schüler:innen. Auch Azubis tragen als lokale Ausbildungsbotschafter:innen an den Schulen oder bei den jährlichen Girl's and Boys'-Days dazu bei, mögliche Nachwuchskräfte für die Ausbildungsberufe bei Nestlé in Deutschland zu begeistern. Insgesamt hat das Unternehmen im vergangenen Jahr rund 60 sogenannte "Readiness for Work"-Events durchgeführt. Auch praktische Erfahrungen im Arbeitsumfeld stehen dabei im Fokus. Mit jährlich rund 150 Praktikums- und 10 Traineestellen ergänzt Nestlé in Deutschland das umfassende Angebot und rekrutiert fortlaufend. Bis 2025 sollen es 1.100 Einstiegsstellen und mehr als 1.800 Ausbildungsplätze, Trainee- und Praktikumsstellen sein. Nestlé setzt sich als Teil der unternehmensübergreifenden "Alliance for YOUth"-Initiative (https://www.nestle.de/medien/medieninformationen/nestle-alliance-for-youth-300.000-neue-m%C3%B6glichkeiten) dafür ein, jungen Menschen in Deutschland und ganz Europa Arbeitsmöglichkeiten und Berufserfahrungen zu bieten.

Bereits jetzt können sich Interessierte für das Ausbildungsjahr 2023 über das Nestlé Karriereportal bewerben. Auf der Webseite www.nestle.de/jobs/einstieg gibt es Informationen zu den Ausbildungsberufen, weiteren Einstiegs- und Karrieremöglichkeiten sowie eine Übersicht mit allen offenen Stellen - zum Teil auch noch für das aktuelle Ausbildungsjahr.

Pressekontakt:



Nestlé Deutschland AG
Isabel Hörnle
Tel: (069) 6671 - 36 82
E-Mail: isabel.hoernle@de.nestle.com


Original-Content von: Nestlé Deutschland AG, übermittelt durch news aktuell

Artikel teilen

der