Martin Daum

"Herausforderungen gibt es immer. Und wir sind bereit, jede Herausforderung anzunehmen"

Stuttgart (ots) -

Exklusiv-Interview mit dem Vorstandsvorsitzenden der Daimler Truck Holding AG vor der heutigen virtuellen Hauptversammlung

Anmoderation:

Premiere für Daimler Truck: Der Konzern lädt heute (22.06.) zum ersten Aktionärstreffen. Seit Dezember 2021 ist der Lkw- und Buskonzern ein eigenständiges Unternehmen und seit März dieses Jahres Mitglied im Dax. Seit 10 Uhr folgen die Aktionärinnen und Aktionäre per Live-Stream den Ausführungen des Vorstandsvorsitzenden Martin Daum und des Aufsichtsratsvorsitzenden Joe Kaeser. Und sie erhielten positive Nachrichten: Die Daimler Truck Holding AG hat im vergangenen Jahr 455.400 Lkw und Busse abgesetzt, das ist ein Plus von 20 Prozent gegenüber 2020. Durch den deutlich gestiegenen Absatz stieg auch der Umsatz 2021 auf 39,8 Milliarden Euro, ein Plus von 10 Prozent. Für das laufende Geschäftsjahr rechnet der Konzern mit einem Absatz zwischen 500.000 und 520.000 Einheiten. Kurz vor der Hauptversammlung haben wir mit dem Vorstandsvorsitzenden Martin Daum gesprochen:

1. Herr Daum, Hauptversammlungen der Daimler AG sind für Sie nichts Neues. Heute findet aber die erste Hauptversammlung der Daimler Truck AG als eigenständiges Unternehmen statt. Welche Bedeutung hat der heutige Tag für Sie und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Daimler Truck?

Die eigentliche Bedeutung ist, dass wir ein eigenständiges Unternehmen sind, dass wir die Präsenz nach draußen haben, dass wir unser Anliegen, unsere Aufgaben und unsere Erfolge nach draußen zeigen können. Da ist natürlich die Hauptversammlung ein ganz wichtiges Datum. So wichtig wie der erste Börsenkurs, so wichtig wie die Aufnahme in den Dax, und deswegen ist das heute ein ganz besonderer Tag. Und für mich persönlich natürlich auch. Bisher bin ich immer oben auf der Bühne gesessen und habe zugehört. Heute muss ich selber aktiv werden, das ist ein bisschen aufregender. (0:26)

2. Pandemie, Krieg in der Ukraine, Lieferketten-Engpässe - 2021 war ein schwieriges Jahr für die gesamte Branche. Wie hat sich Daimler Truck in diesem Umfeld geschlagen?

Wir haben uns sehr, sehr gut geschlagen. Vor allen Dingen, weil wir eine ganz hervorragende Mannschaft haben. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter rund um den Globus, haben tolle Arbeit geleistet. Und jetzt muss man auch mal die Kirche im Dorf lassen - Herausforderungen gibt es immer. Und wir sind bereit, jede Herausforderung anzunehmen. (0:16)

3. Die Lkw- und Busbranche steht insgesamt vor immensen Herausforderungen. Welche Ziele verfolgen Sie für die kommenden Jahre?

Wir haben zwei ganz große Ziele: Wir wollen eine sehr, sehr gute Profitabilität haben. Das ist wichtig, um die Mittel zu erwirtschaften, die wir brauchen, um zu investieren. Und wir müssen gewaltig investieren. Denn die zweite Herausforderung ist die Umstellung vom Verbrennungsmotor auf das CO2-freie- Fahren - Batterie, Brennstoffzelle. Das sind gewaltige Milliarden Investitionen rund um den Globus die wir zu stemmen haben und das geht nur mit einer kerngesunden Firma. Wir wollen beides sein. (0:28)

Abmoderation:

Vorstandsvorsitzender Martin Daum im Exklusiv-Interview. Die erste öffentliche Hauptversammlung der Daimler Truck Holding AG findet rein virtuell statt. Das Aktionärstreffen hat um 10 Uhr begonnen.

Pressekontakt:



Ansprechpartner:
Daimler Truck AG: Jörg Howe, 0711 17 41341
Daimler Truck AG: Maximilian Splittgerber, 0160 860 7124
all4radio: Laura Kühner, 0711 3277759 0


Original-Content von: Daimler Truck AG, übermittelt durch news aktuell

Artikel teilen

der