Rückverfolgbarkeit und Nachhaltigkeit in Lieferketten

Circulor sammelt 14 Millionen Dollar in Series-A-Finanzierung

Circulor hat ein ein Blockchain-basiertes System entwickelt, mit dem Emissionen, Materialien oder Rohstoffe von der Mine bis zum End-Hersteller zurückverfolgt werden können. /

Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/156477 /

Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.


Berlin/London (ots) - Circulor, der führende Anbieter für Rückverfolgbarkeit in der Lieferkette und des CO2-Trackings, gab heute den Abschluss einer Series-A-Finanzierung in Höhe von 14 Millionen US-Dollar bekannt. Die Finanzierung soll das schnelle Wachstum des Unternehmens vorantreiben. Die Westly Group führte die Finanzierungsrunde an mit Beteiligung von Salesforce Ventures, BHP Ventures, Future Positive Capital, 24Haymarket und Sky Ocean Ventures. Zu den bestehenden Investoren des Unternehmens gehören Boeing HorizonX, Volvo Cars Technology Fund, Jaguar Land Rover, InMotion Ventures, SYSTEMIQ, Plug and Play und TotalEnergies Ventures. Steve Westly, Gründer und Managing Partner von The Westly Group, wird dem Vorstand von Circulor beitreten.

Circulor wird die Investition nutzen, um weitere Innovationen voranzutreiben und die Präsenz in Nordamerika und Asien auszubauen. Die Investition unterstreicht den Erfolg von Circulor, welcher es globalen Unternehmen wie Volvo Cars, Polestar, BHP oder LG Energy Solutions ermöglicht, ihre Lieferketten detailliert zu verfolgen, zu verwalten, verursachte CO2-Emissionen zu analysieren und die Nachhaltigkeit umfassend zu verbessern.

Circulor bietet eine enterprise software-Plattform, die eine Kombination von Technologien wie Blockchain oder Machine Learning nutzt. Die Technologie von Circulor weist den Rohstoffen eine digitale Identität zu und verfolgt die Lieferkettendaten und eingebettete CO2-Emissionen in jeder Phasen der Produktion, vom Recycling bis hin zum End-of-Life. Dadurch wird vollständige Transparenz über traditionell undurchsichtige und komplexe Lieferketten erlangt, was Unternehmen hilft ihre ESG-Ziele zu erreichen.

Circulors Lösung wird bereits erfolgreich in der Automobilindustrie eingesetzt. Dort ist sie die derzeit einzige bewährte Technologie, die Herstellern und Zulieferern zur Verfügung steht, um Materialien wie Kobalt, Mica (Glimmer) und Lithium zurückzuverfolgen. Das Unternehmen verfolgt auch andere Rohstoffe, wie Nickel, Kupfer, Plastik und Leder, und findet auch bei der Umsetzung der Kreislaufwirtschaft Anwendung, wie z. B. bei der Wiederaufbereitung von Automobilteilen.

Dieses beispiellose Maß an Rückverfolgbarkeit bedeutet, dass die Kunden nachhaltige und ethische Praktiken in ihren Lieferketten fördern und eine bessere Transparenz für die Verbraucher schaffen können. Das ist auch hinsichtlich des im Rahmen der neuen EU-Batterieverordnung geplanten EU-Battery Passport relevant. Circulor hilft Unternehmen hier, die EU-Vorschriften zu erfüllen, die Transparenz zur Recyclingeffizienz, zur Rückgewinnung von EV-Batteriematerialien und den CO2-Emissionen verlangen. Circulor hilft seinen Kunden außerdem, die CO2-Emissionen in ihrer gesamten Wertschöpfungskette zu reduzieren und ihre Verpflichtungen zu Emissionsreduzierung und Klimaneutralität zu erfüllen.

Bekannte Kunden von Circulor sind derzeit unter anderem:

- Volvo Cars: nutzt Circulor zur Rückverfolgung des im XC40 Recharge verwendeten Kobalts. Volvo's erstes vollelektrisches Auto
- Polestar: nutzt Circulor zur Bewertung der Umwelt- und Menschenrechtsrisiken bei der Beschaffung von Nickel, Lithium und Mica für seine Hochleistungs-Elektroautos
- Vulcan Energy Resources: nutzt Circulor um die Produktion und den eingebetteten Kohlenstoff von Lithium zu verfolgen
- BHP: nutzt Circulor zur Rückverfolgung bestimmter Rohstoffe über die gesamte Wertschöpfungskette, einschließlich des CO2-Fußabdrucks

Douglas Johnson-Poensgen, CEO von Circulor: "Unsere Mission ist es, die komplexesten industriellen Lieferketten der Welt transparenter zu machen und die Ausbeutung von Menschen und unseres Planeten zu verhindern. Traceability-as-a-Service wird zu einer Anforderung für die führenden Marken der Welt. Diese Finanzierung wird uns helfen, unsere Wirkung und unser Umsatzwachstum weiter auszubauen."

Die Westly Group, ein früher Investor in führende Unternehmen der Automobilindustrie wie Tesla und Luminar, ist begeistert von Circulors Fähigkeiten, Transparenz entlang der Lieferkette und ESG-Praktiken voranzutreiben.

Steve Westly, Gründer und Managing Partner von The Westly Group: "Circulor hat sich als führendes Unternehmen etabliert, das Herstellern hilft, verantwortungsvoll zu beschaffen und ihre CO2-Emissionen zu tracken. Circulor hat die größte kommerzielle Reichweite und verfügt über eine ausgereifte und vollständige Lösung in diesem Bereich. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit"

Veera Johnson, Mitgründerin und Vorsitzende im Board von Circulor: "Wir freuen uns auf eine noch strategischere Zusammenarbeit mit unseren Investoren und Branchenführern, um unsere Fähigkeiten und Marktpräsenz zu erweitern und unsere Position als Marktführer im Bereich der nachhaltigen Rückverfolgbarkeit von Lieferketten zu festigen und auszubauen."

Über Circulor

Circulor ermöglicht es Unternehmen, ihre Lieferketten vollständig zu analysieren, zu verfolgen und zu verwalten, um eine verantwortungsvolle Beschaffung zu unterstützen und Nachhaltigkeit zu verbessern. Dies geschieht durch die Bereitstellung einer enterprise software-Plattform, die eine verlässliche Chain of Custody von Materialien erstellt und Nachhaltigkeits- und andere ESG-Daten mit diesem Materialfluss verknüpft.

Mehr Informationen auf www.circulor.co

Über The Westly Group

Die Westly Group investiert in intelligente Energie-, Mobilitäts- und Industrie 4.0-Lösungen und hat 15 der weltweit größten Energie- und Automobilunternehmen als Investoren. Die Firma verfügt über 500 Millionen Dollar verwaltetes Vermögen und hat sieben Unternehmen an die Börse gebracht, darunter Tesla Motors und Luminar. Mehr Informationen finden Sie unter https://www.westlygroup.com/

Pressekontakt:



Pressekontakt:

bei Circulor
Franziska Grammes
fg@circulor.com
+49 (0)179 6689220

Pressekontakt:

bei TB Cardew, The Westley Group
Guy Dennis
Circulor@tbcardew.com
+44 (0)7917 918226


Original-Content von: Circulor GmbH, übermittelt durch news aktuell

Artikel teilen



Ihre Firma
eintragen
  • Ihre kostenlose Web-Visitenkarte
  • in fünf Minuten angelegt
  • noch besser gefunden werden
  • einfach neue Kunden gewinnen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Information
OK